Heilfasten nach Buchinger

HEILFASTEN-WOCHE 03.-07. April 2017

Heilfastenwoche Buchinger Fasten Dr. Behrend Hausarzt Kiel

 Warum Heilfasten?

Heilfasten ist seit der Antike bekannt als Methode zur inneren Körperreinigung, als Ausleitungsverfahren für körperschädigende Stoffe. Otto Buchinger bezeichnete das Heilfasten als den Königsweg der Heilkunst.

 

Wir wissen heute, dass viele Menschen, vor allem chronisch Stoffwechsel-Erkrankte durch das Fasten Linderung oder gar Heilung erfahren können: Der Gicht-Stoffwechsel wird angeregt, der Blutzucker normalisiert sich, Fettzellen werden zur Verbrennung von Fettreserven aktiviert, und hierdurch werden in den Fettgeweben gespeicherte Stoffwechsel-Endprodukte, die Schlacken, ausgeschieden.

Wer darf fasten?

Bis auf wenige Ausnahmen wie Schwangere, akut-Erkrankte und chronisch Kranke mit zehrender Grunderkrankung dürfen alle fasten, die sich das zutrauen, gleich ob jung oder alt, dick oder dünn, weiblich oder männlich. Da unsere Heilfastenwoche ärztlich geleitet wird, werden hier besonders Stoffwechselkranke angesprochen.

Wie fasten wir?

Wir fasten nach der Methode des Naturheilarztes Otto Buchinger. Hier sind unter anderem Honig-gesüßte Kräutertees, Gemüse- und Fruchtsäfte und in Variation für körperlich aktive Personen auch leichte Kost erlaubt. In der Fastenwoche werden wir Gelegenheit finden, Tee-Rezepte auszuprobieren und Säfte selbst herzustellen, nehmen Sie bitte einen großen Tee-Becher mit. Außerdem wir werden auch Bewegungstherapie erleben und PMR-Übungen (Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson) kennen lernen.

Wie bereite ich mich auf das Seminar vor?

Hier erfahren Sie, wie Sie sich auf unser Seminar vorbereiten.

Wann und wo kommen wir zusammen?

Wir fasten in der Zeit vom 03. bis 07. April 2017 und treffen uns täglich (außer Mittwoch) ab 17:15, am Freitag um 12.00 in den Praxisräumen. Planen Sie bitte jeweils eine Stunde ein. Die Kurskosten betragen für die ganze Woche 50,- Euro; weitere Informationen erhalten Sie in meiner Praxis. Bringen Sie bitte einen Becher für Tees mit.